Weihnachten

Hallo!

Weihnachten in den U.S.A. war dieses Jahr eine ganz andere, neue Erfahrung für mich. Es gibt so viele kleine Unterschiede, von denen ich vorher noch gar nicht gewusst habe!

 

Auf den mit Süßigkeiten gefüllten Stiefel am 06. Dezember musste ich dieses Jahr leider verzichten, da in Amerika kein Nikolaus gefeiert wird.

Hier wird schon viel früher angefangen, die Weihnachtsdekoration aufzustellen. Meine Gastmama und ich haben schon am 15. November angefangen die ersten Weihnachtsbäume aufzustellen und das Haus zu dekorieren! Die künstlichen Weihnachtsbäume wurden nach dem dekorieren noch mit Parfüm eingesprüht, damit sie wie echte Bäume riechen. Außerdem haben wir viel mehr Dekoration aufgestellt als wir es Zuhause in Deutschland machen. Die Dekoration war auch ganz anders als zu Hause: Bunte Lichterketten, blinkende Weihnachtsmänner, der Weihnachtsbaum wurde mit Mickey Mäusen und Star Wars Figuren geschmückt… alles war aufwendiger und bunter. Mir hat das Dekorieren mit meiner Gastmutter viel Spaß gemacht, auch wenn es erst Mitte November war.

Die Adventszeit hier wird etwas anders verbracht als in Deutschland. Keine Weihnachtsmärkte, keine Adventskränze, keine Adventskalender. Dafür haben wir fast jeden Abend einen Weihnachtsfilm geguckt. Meine Mama hat uns aus Deutschland Adventskalender geschickt um meiner Gastfamilie ein bisschen von unseren Weihnachtstraditionen in Deutschland zu zeigen.

Weihnachten wird hier am 25. Dezember gefeiert. Am 24. Dezember hatten hier alle Geschäfte normal geöffnet, ich war an dem Tag sogar noch shoppen mit meiner Freundin! Meine Gasteltern mussten arbeiten, also war der 24. Dezember hier ein ganz normaler Tag wie alle anderen.

Am 25. Dezember haben wir morgens Geschenke ausgepackt. Ich habe unter anderem eine Decke, Socken, Kleidung und ein Puzzle bekommen. Danach haben wir zusammen gefrühstückt und um zwei Uhr sind die Großeltern gekommen. Wir haben nochmal mit ihnen zusammen Geschenke ausgepackt und danach gab ein ein großes Mittagessen. Nach dem Essen haben wir zusammen Spiele gespielt und uns unterhalten.

Am 26. Dezember war Weihnachten dann auch schon vorbei. Kein 1. & 2. Weihnachtsfeiertag wie in Deutschland, alle Geschäfte hatten wieder geöffnet und meine Gasteltern sind normal arbeiten gegangen.

Ich hatte ein super tolles Weihnachten hier in Amerika! Auch wenn ich nicht bei meiner richtigen Familie war und einige Traditionen hier neu für mich waren, ich bin froh, dass ich diese tolle Erfahrung machen durfte.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.